Von wegen, die bleiben!

blog, Wortschatz

 

Laufen. Stehen. Sich umdrehen… und wieder weitergehen.

Leben besteht aus ab und an stagnierender Bewegung. Schritt/Halten eben. Denn ohne Zwischenstopp-Momente, Erfahrungsschritte  und lieb gewonnene Wegbegleiter würde man wohl nie von einem Standpunkt zum nächsten unbekannten wandern können.

 

Jeder Schritt,

egal ob nach vorne, rechts, links oder nach hinten, bringt einen auf einen anderen Weg. Und manchmal auch von anderen weg: „Von wegen, die bleiben!“.

Dabei reicht ein kurzer Schulterblick und schon sprechen die Spuren auf dem Boden der Tatsachen nicht mehr von auf der Strecke Gebliebenen, sondern von Wegen, die bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.